Kinderärztliche Untersuchung

Foto Kinderaerzte 1

Jedes Kind wird im Rahmen der Eingangsdiagnostik von Kinderärzten (Fachärzte und -ärztinnen für Kinder- und Jugendmedizin) unserer Einrichtung untersucht.

Eine kinderärztliche Untersuchung besteht aus folgenden Schritten:

  • Ausführliche Anamnese (Erfragung der Vorgeschichte) mit Befragung der Eltern oder anderer Bezugspersonen und Beobachtung des Kindes beim freien Spiel

  • Entwicklungsneurologische Untersuchung und orientierende Entwicklungsdiagnostik mit spielerischen Angeboten zur Einschätzung von Fein- und Grobmotorik, Sprachentwicklung, kognitiver Entwicklung, Spiel- und Kontaktverhalten, emotionaler und psychosozialer Entwicklung

  • Beurteilung der körperlichen Entwicklung

  • Beratung der Eltern: Die Kinderärzte geben den Eltern Informationen zum Entwicklungsstand des Kindes und zu möglichen Entwicklungsauffälligkeiten. Darüber hinaus wird besprochen, welche Ursachen die Entwicklungsstörungen haben können. Gegebenenfalls werden Empfehlungen hinsichtlich weiterer diagnostischer Maßnahmen gegeben (z. B. in einem Sozialpädiatrischen Zentrum, SPZ). Zusätzlich erfolgt bei Bedarf eine sozialmedizinische Beratung.

Foto Kinderaerzte 2    Foto Kinderaerzte
 
Die Untersuchungsergebnisse der Kinderärzte fließen mit in den Förder- und Behandlungsplan ein, der für jedes Kind erstellt wird.
 
Zusätzlich begleiten die Kinderärzte den Therapieverlauf aus entwicklungsneurologischer Sicht. Regelmäßig finden interdisziplinäre Gespräche mit Therapeuten, Pädagogen und Psychologen statt.
 
Auch erfolgt bei Bedarf ein Informationsaustausch mit niedergelassenen Kinderärzten, Kliniken und anderen Institutionen.